Heute: Die Reeperbahn

Nein, nicht was ihr denkt – es geht nicht um Fesselspiele, sondern um Geschichte! Die Reeperbahn ist zwar der Boulevard des Hamburger Rotlichtviertels St. Pauli, sie gilt als die sündigste Meile der Welt. Da sind bestimmt an der ein oder anderen Stelle edel umgarnte Seile für Sexspiele zu finden. 930 Meter lang und voller Stripclubs, Bars und schlüpfrige Etablissements wie „Zur Ritze“.  Doch ihren Namen hat die Reeperbahn aus der Zeit, wo noch Seile und Taue in der Hafenstadt Hamburg gefertigt wurden:
Für die Herstellung eines echten stabilen Schiffstaus benötigten die Reepschläger eine möglichst lange, gerade Strecke von mindestens 300 Metern. Die Länge der Reeperbahn war gerade richtig für ein schönes, langes Reep. Lange Taue werden heute woanders hergestellt, der Name der Meile ist geblieben.

 

The Hamburger – Moin Michel, wo geiht die dat?

Hamburg Stadtbild