Geschenk zum Einzug

Geschenk zum Einzug
„Ein Geschenk zum Einzug soll immer etwas Persönliches sein, aber trotzdem irgendwie mit den Themen Zuhause fühlen, Heimat, Architektur und Stadt zu tun haben. Ich finde unsere Städteposter sind genau die besondere Geschenkidee zum Einzug und zur Wohnungseinweihung,“ so Jörg Tacke, Illustrator und Zeichner der Städteposter. Den Fokus setzt er in den limitierten Kunstdrucken auf die Verbindung von Leidenschaft, Sehnsucht und Architektur.

30. Geburtstag Geschenk

Das besondere Geschenk zum 30. Geburtstag
30. Geburtstag? Geschenk? Pero hatte wiedermal den Geburtstag seines Kumpels Viktor fast vergessen. Aber woher bekomm‘ ich denn jetzt noch ein besonderes Geschenk her? „Ruf‘ den Jörg an“, sagte seine Frau. Und schon war die Idee bzw. eher der Grund für das nächste Stadtposter ins Leben gerufen worden. Jörg Tacke ist der Zeichner der Städteposter, die Pero mit ihm zusammen in seinem Lieferlokal präsentiert.

Leipzig Bild

Leipzig Bild als Poster
„Das Leipzig Bild ist dran  - Pero, auf nach Leibz‘sch – das wird unser nächstes Poster!“ so Jörg Tacke zu seinem Lieferlokal-Partner und die DInge nahmen Ihren Lauf. Entstanden ist der The Leipziger – Klein-Paris und Messestadt. „Leipzig hat viele Dinge, die man erst auf den zweiten Blick so wahrnimmt. Es ist ein Bild, das sich aus vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zusammensetzt.

Stadtplan Dresden

Ein Stadtplan von Dresden – der etwas andere Routenplaner
„Das ist mal ein ganz anderer Stadtplan von Dresden – gezeichnet und von oben betrachtet,“ so Jörg Tacke. In seinem neuen Werk hat Tacke viele Sehenswürdigkeiten des Stadtplan von Dresden in seinem Bild umgesetzt. Das Ganze  komprimiert auf einen Quadratmeter, genauer gesagt auf 70 x 100 cm.  Bei diesem Blick auf Dresden hat man sofort einen ersten Plan der Stadt Dresden – dem Florenz an der Elbe. Die Highlights sind mit feinem Strich gezeichnet und schließen sich zu einem gesamten Ganzen zusammen.

Dresden Bild

Dresden Bild
Im Bild von Dresden hat Jörg Tacke natürlich die wesentlichen Bauwerke der Stadt Dresden gezeichnet: Frauenkirche, Semperoper, Goldener Reiter und Zwinger sind eben die Sehenswürdigkeiten, aber auch nicht alle, von Dresden. „Beim Zeichnen des Posters lief irgendwann mal der Song von Joachim Witt :  Hey Hey, Hey, Ich war der goldene Reiter ...“ seitdem habe ich immer die Melodie im Kopf, wenn ich das Bild vom The Dresdener betrachte, wobei die beiden Goldenen Reiter meines Wissens nach nichts miteinander zu tun haben.“

Köln Bild

Dein Köln-Bild
„Ein Bild von Köln muss definitiv immer eines enthalten: Den Dom. Und deshalb ist er dieses Mal auch wieder genau in der Mitte des Bildes, denn do jehööt hä hin,“ so Jörg Tacke zu seinem neuen Kölnbild The Kölner – Veedel am Rhing.

Stadtrundfahrt Köln

Stadtrundfahrt von Köln auf Papier
„Das ist wie eine Stadtrundfahrt durch Köln in Endlosschleife. Wenn ich die Städteposter zeichne habe ich die Sehenswürdigkeiten, den Slang und die kleinen nicht ganz ernst gemeinsten Geschichten des Bildes in meinem Kopf. Ich weiß aber nie, wann ich wo abbiege oder geradeaus fahre, die Bilder entstehen einfach. Und von Start bis Ziel kann alles passieren,“ so Jörg Tacke über sein neues Städteposter The Kölner – Veedel am Rhing.

Stadtplan Köln

Stadtplan von Köln – mal ganz anders
„Ein Stadtplan von Köln in besonderer Art und Weise, das ist unser Stadtposter“ so Pero Dordic vom Lieferlokal. „Wir haben einen Blick auf Köln geworfen, dieses Mal mit der Deutzer Brücke, natürlich dem Dom und den Veedeln. Beim nächsten Blick auf die Stadt haben wir bestimmt einen anderen Plan. Jeder Jeck is eben anders. Und jedes Poster auch. Unsere Editionen entstehen immer spontan und dann zeichnet Jörg einfach los – ohne Plan aber mit Stadtplan,“ – mit Jörg meint er Jörg Tacke, seinen Partner und Zeichner vom Lieferlokal.

Stadtwerke Köln

Stadtwerke von Köln – die Kölsche Veedel in einem Stadtbild
„Das berühmteste der Stadtwerke von Köln steht in der Mitte der Stadt und das ist natürlich der prachtvolle Kölner Dom. Nach Norden, Süden, Osten und Westen verbreiten sich von hier aus die Kölsche Veedel. Und weil dat Wasser vun Kölle natürlich jut is, fließt auch der Kölner Strom in diesem Stadtwerk, dä Rhing, direkt vorm Dom entlang – so wie et kütt!“ Jörg Tacke zeichnet in seinem neuen The Kölner mit neuem Strich die Stadt und Ihre Werke in rut un wiess un blo.